Ausbildung - Die Kunst Frieden zu initiieren

Seminar Sieben: Im Einklang mit der Kraft des Friedens schwingen - Projekt Design und Gruppen

Inhalt: Das Seminar hat die Begleitung von Gruppen und Projektentwicklung auf der Basis von Akzeptanz zu sich selbst, zu Anderen und der eigenen Kultur zum Inhalt. Die Selbstachtung als Werkzeug mit Ängsten und inneren und äusseren Konflikten umgehen zu lernen wird erweitert, vertieft und umgesetzt. Wir lernen Gruppen verschiedener Zusammensetzung, der eigenen Kultur, anderskulturellen und multi-ethnischen Gruppen zu erlauben, ihre Projekte nach ihren Bedürfnissen und ihrem Umfeld selbst zu wählen und zu entwickeln.
Dies führt zu einer selbstverständlichen Ermächtigung und in die Eigenverantwortung. Der Selbstwert entfaltet sich und das innewohnende kreative Potenzial wird dadurch katalysiert. Die Freude in die eigene Kreativität durch Umsetzung in konkrete Handlung erwacht. Diese ermächtigende Art der Projektgestaltung für Menschen in Posttrauma-, Krisen- und Spannungsgebieten regt die Kreativität an und ist Gewalt vorbeugend.

Mein Lernen: Sie werden befähigt von der Machtausübung zur Ermächtigung von Anderen zu gelangen und die sogenannte führungslose Führung (leaderless leadership) in Gruppen und Teams zu modellieren. Sie lernen, Akzeptanz zu modellieren, leitende Werte zu integrieren, Gruppendynamiken zu erkennen und die Gruppe als lebendiges Gefäss für Gefühle zu erkennen. Sie sollen befähigt werden Gruppen im emotionalen Prozess zu begleiten, das Potenzial einer Gruppe zu katalysieren, Gruppenprojekte zu entwickeln, Selbsthilfegruppen zu initiieren. Der Ansatz dabei ist, Probleme als Wachstumschancen zu erkennen und Projekte ermächtigend zu begleiten.