Psychologisches Coaching für Praktizierende, Verbände, Institutionen in heilenden und sozialen Berufen

Fachspezifische Supervision für Verbände, Institutionen und Berufsgruppen

Eine sorgfältig auf das jeweilige Fachgebiet abgestimmte Supervision, um den psychologischen Prozessen, die innerhalb Institutionen stattfinden Raum und Beachtung zu geben. Diese Prozesse, die bei Teams und Gruppen und bei Behandlungen, Beratungen vorkommen, werden gemeinsam auf ganzheitlicher Ebene (Körper, Emotionen, Geist) reflektiert und es eröffnen sich andere Verhaltens- und Lösungsmöglichkeiten. Eine integrierende Perspektive, die einen neuen Lernprozess und tieferes Verständnis für sich selbst und für die anderen im persönlichen und im beruflichen Leben erlaubt.

Eine neue Art des gemeinsamen Lernens
VertreterInnen der interessierten Berufsgruppe und des PsychoPolitical Peace Institutes finden sich zum gemeinsamen Gespräch zusammen. Bei diesem ersten näheren Kennenlernen wird auf die Bedürfnisse und anfallenden Fragen der Organisation, Verband und/oder Gruppe der Praktizierenden eingegangen, um die Schwerpunkte für ein Seminar und/oder Training zusammenzustellen. Unsere ganzheitliche psychologische Perspektive und das vorhandene Fachwissen wird als sich ergänzend gesehen. Je nach Berufsgruppe ändert sich die Betonung und der Schwerpunkt des Seminars / Trainings.
Für diesen vorbereitenden Prozess bedarf es ein bis zwei Zusammenkünfte, über einen Zeitraum von ein bis zwei Monaten. Die Inhalte, Länge, Dauer und Kosten der daraus entstehenden Seminare werden gemeinsam beschlossen. Der Verband, Institution informiert die Mitglieder und potenzielle TeilnehmerInnen. Falls erwünscht kann das PsychoPolitical Peace Institut die Administration der Seminare übernehmen.